Tim und Struppi

Viele Kinder lesen gerne Comics – darunter auch von Tim und Struppi. Doch dabei erfahren sie nicht die Hintergrundgeschichte, Entstehungszeit und spezielles über den Autor.

Tim und Struppi

Tim und Struppi wurde von Belgier Hergé gezeichnet und geschrieben.

Die Entstehung von Tim und Struppi

Tim und Struppi wurde von Belgier Hergé gezeichnet und geschrieben. Er machte es sich zur Lebensaufgabe, interessante Geschichten über die Beiden zu schreiben und zu illustrieren. Belgier Hergé ist belgischer Abstammung, deshalb sind die Originalcomics in französischer Sprache verfasst und heißen „Les aventures de Tintin“ im französischen. Im Jahre 1929 veröffentlichte Hergé den ersten Tim und Struppi Comic. Im selben Jahr wurde die Hauptfigur Tim öffentlich vorgestellt. In Deutschland wurde der erste Zeichenband 1952 vorgestellt. Insgesamt zeichnete und schrieb Belgier Hergé 25 Comics über Tim und Struppi, jedoch ist der 25. Band unvollendet geblieben, weil Hergé während der Fertigstellung starb.

Die Charaktere – einzigartig und abenteuerlustig

Der belgische Reporter Tim ist sehr jung und reist aufgrund seiner Tätigkeit rund um die Welt. Dabei wird er in interessante Abenteuer verwickelt. In jedem Comicband wird eins dieser beschrieben. Tim ist im Grunde im Einsatz gegen das Böse, wozu er seinen Beruf nutzt. Um an Informationen bezüglich seines Anliegens im Kampf gegen das Böse zu kommen, ermittelt er oft als verdeckter Reporter. Er hat keine Familie und erst im Laufe der Geschichte freundet er sich mit Haddock und Bienlein an, mit welchen er sich eine Wohnung teilt. Von Frauengeschichten ist in den Comics nichts zu lesen.
Struppi ist ein Hund, genauer gesagt ein Foxterrier, der Tim stets treu zur Seite steht und ihn auf seinen Reisen begleitet. Anfänglich unterhält sich Struppi mit Tim, jedoch wird dies im Laufe der Abenteuer reduziert. Aufgrund dieser engen Verbundenheit der zwei Hauptakteure der Comics werden diese im Doppelpack im Haupttitel genannt.
Weitere Hauptfiguren in den Romanen sind Professor Bienlein, welcher ein Genie in Sachen Erfindungen ist, und Kapitän Haddock, der ein alkoholkranker und schussliger Seefahrer ist. Auch Schulze und Schultze zählen zu den Hauptfiguren. Sie sind Detektive, die jedoch etwas ungeschickt sind.

Kinofilme, Hörspiele und Zeichentrickserien

Ab 1972 wurden die Comics bei verschiedenen Verlagen als Hörspiel aufgenommen und verkauft. Dabei wurden sie aber nicht in der ursprünglichen Reihenfolge angeboten, sondern willkürlich. 1969 und 1972 wurden zwei Zeichentrickfilme von Tim und Struppi veröffentlicht. Spielfilme gab es für die breite Masse 1961 und 1964. Von 1991 bis 1993 wurde die Zeichentrickserie produziert, welche 1992 erstmals ausgestrahlt wurde. Jedoch wurden zwei Abenteuer nicht produziert.

Alt aber trotzdem heute noch von Interesse. Die Abenteuer von Tim und Struppi begeistern auch in der Moderne Jung und Alt und geben den Leser der Comics viel Spaß und auch Stoff zum Nachdenken.

Bild: flickr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *